Centax Curcuma

mit Piperin, Boswellia und Vitamin C und D für Ihr Wohlbefinden

Curcuma gehört als Gelbwurzel zu der Familie der Ingwergewächse und findet seit über 5000 Jahren Anwendung als Gewürz und in der ayurvedischen Medizin. Der Heilpflanze werden neben entzündungshemmende auch verdauungsfördernde Effekte zugesprochen. Die enthaltenen Stoffe regen beispielsweise die Leber zur Ausschüttung von Gallensäure an, welche Nahrungsfette binden und so die Verdauung unterstützen.

Auch Weihrauch wird traditionell in der Ayurveda-Medizin eingesetzt. Den enthaltenen Boswelliasäuren werden ebenfalls wie Curcuma entzündungshemmende Eigenschaften zugesprochen.

Centax Curcuma kombiniert diese beiden Pflanzenextrakte mit Piperin, Vitamin C und D. Das enthaltene Piperin wird aus Schwarzem Pfeffer gewonnen und besitzt die Eigenschaft, die Aufnahme von Curcuma und somit die Bioverfügbarkeit zu erhöhen.

Centax Curuma mit Piperin, Boswellia, Vitamin C und D liefert wertvolle Pflanzenextrakte in höchster Qualität und Bioverfügbarkeit und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Vitamin C und D tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Vitamin C trägt dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

Vitamin C kann zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beitragen.

ZusammensetzungPro Tagesportion%RM*
Curcuma Extrakt
davon Curcuminoide
300 mg
285 mg
**
Curcuma Pulver200 mg**
Schwarzer Pfeffer Extrakt
davon Piperin
11 mg
10 mg
**
Weihrauch Extrakt
davon Boswelliasäuren
20 mg
13 mg
**
Vitamin C25 mg31,25%
Vitamin D320 mg400%

* RM = Referenzmenge nach EU-Verordnung 1169/2011
** keine Empfehlung der EU vorhanden

Zutaten: Curcuma Extrakt, Curcuma Pulver, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose, Boswellia Serrata Extrakt, Ascorbinsäure, Trennmittel: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Mikrokristalline Cellulose, Vitamin D (Cholecalciferol).

Täglich 1 Kapsel unzerkaut mit etwas Flüssigkeit zu oder nach einer Mahlzeit verzehren.

90 Kapseln

Die angegebene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Bitte außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren und nicht über 25 ºC lagern.

Blog Beiträge

Mikronährstoffe

Magnesium – Fördert ein Mangel Diabetes?

Die Einnahme von Magnesium ist schon lange dafür bekannt, Muskelkrämpfe zu reduzieren. Dabei hat es so viel mehr lebenswichtige Funktionen für uns. Magnesium gehört zu den Mineralstoffen und muss daher regelmäßig über die Ernährung aufgenommen werden. Viele Nährstoffe, wie Vitamin A und Eisen, werden in Entwicklungsländern zu wenig aufgenommen. Magnesium

Mehr Dazu »
Mikronährstoffe

Zink – Das Mineralstoff Multitalent

Als Bestandteil von über 300 Enzymen und Proteinen in unserem Körper spielt Zink in der Ernährung eine wichtige Rolle. Zink ist mengenmäßig eines der wichtigsten Spurenelemente im menschlichen Körper. Da es für viele Stoffwechselprozesse benötigt wird und es keine Speichersysteme für Zink im Körper gibt, ist eine tägliche Aufnahme essenziell. 

Mehr Dazu »