Promotil MForte

Die spezielle Nährstoffkombination zur Unterstützung der männlichen Fertilität bei Kinderwunsch

Bei immer mehr Paaren stellt sich die Schwangerschaft nicht so einfach wie gewünscht dar. Nach einer Studie aus 2015 sind männliche Fruchtbarkeitsprobleme für 40-50% der nicht erfüllten Schwangerschaftswünsche verantwortlich.

Zu den Risikofaktoren zählen beispielsweise ein veränderter Lebensstil, zunehmender Stress und ungesündere Essgewohnheiten. Aber auch belastende Umwelteinflüsse beeinflussen möglicherweise die männliche Fertilität.

Einer der häufigsten negativen Einflüsse in Ländern mit westlichem Lebensstil ist oxidativer Stress. Hier können Sie etwas tun – mit einer Kombination aus Mikronährstoffen.

Die Inhaltsstoffe von Promotil MForte werden nach neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengestellt. Beispielsweise trägt Selen zur normaler Spermabildung bei. Zink erhält einen normalen Testosteronspiegel im Blut und die Fruchtbarkeit.

L-Carnitin ist eine natürlich vorkommende Substanz, die aus den Aminosäuren Lysin und Methionin hergestellt wird. In Lebensmitteln kommt Carnitin hauptsächlich in rotem Fleisch vor, eine rein vegetarische oder vegane Ernährung enthält hingegen wenig bis kein Carnitin. Abgesehen von der Zufuhr durch die Nahrung kann Carnitin aber auch selber von unserem Körper hergestellt werden, wenn essentielle Cofaktoren in Form von verschiedenen Mikronährstoffen in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

L-Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure, das heißt, dass der Körper sie selbst produzieren kann. Sie zählt zu den proteinogenen Aminosäuren, wird somit für die Proteinsynthese verwendet und ist Bestandteil der Körperproteine (Eiweiße). Arginin ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt.

Selen trägt zu einer normalen Spermabildung bei.

Zink trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei, trägt zu einer normalen Fruchtbarkeit, einer normalen Reproduktion sowie zu einer normalen DNA-Synthese bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Folsäure, die Vitamine B12 und D sowie Magnesium und Zink haben eine Funktion bei der Zellteilung.

Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure tragen zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei.

Selen, Zink, Vitamin C und E tragen zum Schutz der Zellen bei oxidativem Stress bei.

Folsäure hat eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zur normalen Blutbildung bei.

ZusammensetzungPro Tagesportion%RM*
L- Carnitin500 mg**
L-Arginin500 mg**
Vitamin E120 mg1000 %
Magnesium60 mg16 %
Vitamin C200 mg250 %
Zink15 mg150 %
Vitamin A1000 µg125 %
Beta-Carotin3 mg62 %
Vitamin B126 µg240 %
Vitamin D10 µg200 %
Vitamin B62 mg143 %
Folsäure600 µg300 %
Selen60 µg110 %
N-Acetyl-L-Cystein80 mg**
Coenzym Q1020 mg**

* RM = Referenzmenge nach EU-Verordnung 1169/2011
** keine Empfehlung der EU vorhanden

Zutaten: L- Carnitine tartrate, L-Arginine HCl, Vitamin E(D-α-tocopherol acetat), Magnesiumcarbonate, Vitamin C (Ascorbic acid),N-Acetyl-L-cysteine, Zinccitrate, Coenzym Q10, Beta-Carotene , Vitamin A (retinyl acetate), Vitamin B12 (cyanocobalamin), Vitamin D (cholecalciferol), Vitamin B6 (pyridoxine hcl) , Folic acid ,Selenium (Sodiumselenate)

Täglich den Inhalt eines Sticks in 200 ml Wasser auflösen und verzehren.

30 Sticks: 142,80 g

Die angegebene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Bitte außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren und nicht über 25 ºC lagern.

Blog Beiträge

Mikronährstoffe

Magnesium – Fördert ein Mangel Diabetes?

Die Einnahme von Magnesium ist schon lange dafür bekannt, Muskelkrämpfe zu reduzieren. Dabei hat es so viel mehr lebenswichtige Funktionen für uns. Magnesium gehört zu den Mineralstoffen und muss daher regelmäßig über die Ernährung aufgenommen werden. Viele Nährstoffe, wie Vitamin A und Eisen, werden in Entwicklungsländern zu wenig aufgenommen. Magnesium

Mehr Dazu »
Ernährung

Gluten ist ungesund oder nicht ?!

„Der »neue Weizen« macht dick, fördert Diabetes sowie den Alterungsprozess, schädigt Herz und Hirn und ist schlecht für die Haut.“ So etwas und auch weitere Aussagen hören wir in unserer Gesellschaft immer häufiger und auch einschlägige Frauenmagazine propagieren es. Doch was ist eigentlich, wenn all diese Behauptungen über Weizen und

Mehr Dazu »
Mikronährstoffe

Zink – Das Mineralstoff Multitalent

Als Bestandteil von über 300 Enzymen und Proteinen in unserem Körper spielt Zink in der Ernährung eine wichtige Rolle. Zink ist mengenmäßig eines der wichtigsten Spurenelemente im menschlichen Körper. Da es für viele Stoffwechselprozesse benötigt wird und es keine Speichersysteme für Zink im Körper gibt, ist eine tägliche Aufnahme essenziell. 

Mehr Dazu »